Budgetography – Günstig fotografieren

Grafik Budgetography günstig fotografieren

Budgetography – Günstig fotografieren ist meine neue Beitragsserie und soll Euch helfen bei verschiedenen Ausrüstungsgegenständen und Software Geld zu sparen. Denn oft gibt es günstigere oder sogar kostenlose Alternativen zu Markenprodukten oder teurer Ausrüstung.

Fotografie ist bekanntlich ein teures Hobby, daran hat auch die Digitalfotografie nichts geändert. Natürlich „kostet“ das eigentliche Fotografieren nichts mehr, aber die Kameras und das ganze Zubehör sind sehr teuer und einen Computer benötigt man ja auch zur Bildbearbeitung. Gut, die meisten werden bereits einen Laptop, PC oder Mac besitzen, aber für die Bearbeitung für Fotos wird schon eine wesentlich leistungsstärkere Hardware benötigt, als man für „Hausanwendungen“ wie Textverarbeitung braucht. Und ein guter Monitor für die Bildbearbeitung zusammen mit einem Monitor-Kalibrierungsgerät wie dem Datacolor Spyder kosten ebenfalls eine Stange Geld. Gut wenn man dann bei dem ein oder anderen Ausrüstungsgegenstand oder einer alternativen Software etwas sparen kann. Und genau darum geht es in dieser Serie.

Um alle Beiträge der Serie anzusehen, klickt auf die Kategorie „Budgetography“ oder nutzt diesen Link.

Ausserdem werde ich versuchen in diesem Blogbeitrag alle neuen Beiträge aufzulisten (für den aktuellsten Stand nutzt aber bitte die Kategorie Budgetography):

 

Gratis Regenschutz für Eure Kamera

 

 

Verpasse nie wieder einen neuen Artikel und melde Dich zu meinem Newsletter an. Du erhälst regelmäßig Informationen zu neuen Artikeln und was mich sonst gerade so umtreibt. Deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit ganz einfach aus der Liste austragen. Ich freue mich auf Dich als neuen Abonnenten. Melde Dich gleich hier an.
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Leave a Comment.