Steffen „Stilpirat“ Böttcher: Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen. (Buch Rezension)

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen.

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen ist ein (ganz anderes) Buch über die Fotografie.

Auf den „Stilpiraten“ Steffen Böttcher bin ich irgendwann im letzen Jahr aufmerksam geworden. Ich glaube das Erste, was ich von ihm gesehen habe war sein Foto-Talk mit dem Fotografen Paul Ripke im Hamburger Hafen. Seine lockere und direkte Art gefiel mir sofort und die Liebe zu einem guten Glas Rotwein kann ich gut nachempfinden 😉

Das Interview könnt Ihr übrigens hier sehen:

Über Wochen durchforstete ich seinen Blog www.stilpirat.de und Hochzeitsfotografie Website www.heidefotograf.de.
Ja, seine Schreibe ist locker und sehr unterhaltsam. Seine Bilder sprechen für sich. Und so war ich schon etwas neugierig auf sein Buch „Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen„.

Im Großen und Ganzen beschreibt das Buch den Weg des „Stilpirat“ Steffen Böttcher auf seiner Entdeckungsreise durch die Fotografie. In vielen der Geschichten entdeckte ich mich selbst wieder und musste bei der Lektüre häufig schmunzeln, wenn ich an meinen eigenen Weg zurückdenke (auch wenn ich natürlich meilenweit in meiner Fotografie von Steffen Böttcher entfernt bin). Ich habe mit dem Buch viel unterhaltsame Stunden verbracht und fühle mich so richtig „verstanden“. Nein, meine vielen völlig irrationalen Käufe und Gedanken zur Fotografie sind überhaupt nicht so abwegig, wie sie meine Frau immer zu beschreiben versucht. Ich bin nicht alleine da draussen :-)

Steffen Böttchers Buch

Steffen Böttchers Buch inspiriert zum bewussten Umgang mit Licht in der Fotografie

Aufgebaut ist das Buch in mehrere Hauptkapitel. Die einzelnen Kapitel enthalten wiederum kurzweilige Erlebnisberichte und schließen mit einer „Notiz an mich“ ab, die die wesentlichen Punkte noch einmal kurz zusammenfasst.

Trotz der wirklich kurzweiligen und amüsanten Schreibweise und dem guten Aufbau, will sich das Buch aber irgendwie nicht so richtig in meine Bibliothek an Fotobüchern einordnen. Es ist für mich irgendwie eine – sehr unterhaltsame – Sammlung von Erlebnisberichten, Fotografenweisheiten, wirklich großartigen Bildern und der lockeren Schreibe des Stilpiraten. Das Buch inspiriert und regt zum Nachdenken über die eigene Fotografie an. Ich glaube, mehr möchte Steffen Böttcher mit dem Buch aber auch nicht bezwecken. Ich bin es nur einfach gewöhnt, entweder Bildbände zu sehen oder sehr technische Bücher über die Fotografie zu lesen.

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen.

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen.

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen“ hätte allerdings sehr viel Potential für mein neues Lieblingsbuch über die Fotografie, wenn – ja wenn – der „Stilpirat“ noch etwas mehr aus dem Nähkästchen geplaudert hätte. Steffen Böttcher ist ein großartiger Fotograf, seht Euch seine Webseiten an und Ihr wisst, was ich meine. Ich habe mir von dem Buch doch etwas mehr Einblicke in seine heutige Arbeit erhofft, auch wenn ich weiß, dass es ihm doch eher auf die Entwicklung der eigenen Bildsprache und der Leidenschaft zur Fotografie ankommt (und das Buch natürlich bereits 2012 erschienen ist).

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen. Vom Stilpirat

Abenteuer Fotografie. Aus dem Logbuch eines Fotografen. Vom Stilpirat Steffen Böttcher

Ich mag das Buch trotzdem sehr. Einfach weil es sehr ehrlich und sympathisch geschrieben ist und ich mich in vielen Geschichten wiederfinde. Es beruhigt zu lesen, das ein so hervorragender Fotograf wie der Heidefotograf Steffen Böttcher ganz ähnliche Erlebnisse und Gedanke wie man selbst hatte.
Fast jedes der gezeigten Fotos ist traumhaft schön und es macht Freude, seine Bilder zu studieren. Man wir in dem Buch technisch nichts lernen, aber es sensibilisiert den Blick auf den gestalterischen Aspekt der eigenen Fotografie.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Leave a Comment.