Leica M Objektive an Fuji X Kameras verwenden

Fuji X Pro 1 mit leica m summarit 35mm objektiv adapter

Vor einiger Zeit hatte ich bereits über das Adaptieren von manuellen Objektiven an Fuji X Kameras geschrieben. Seit dem ich mir letztes Jahr eine analoge Leica M6 gekauft habe ist das Thema wieder aktueller geworden und ich suchte nach einer Möglichkeit meine Leica M Objektive auch an meinen Fuji X Kameras zu verwenden.

Wie schon bei den anderen manuellen Objektiven an meinen Fuji Systemkameras ist natürlich klar, dass ich auch für das Adaptieren meiner Leica M Linsen an die Fuji X-T1 und X-Pro1 einen Objektivadapter benötige. Gibt man bei google oder Amazon „Leica M Objektive an Fuji X“ ein, bekommt man schnell einen guten Überblick über die verfügbaren Objektivadapter, um seine Leica M-Linsen am Fuji X System verwenden zu können.

 

Ein Leica M Objektiv an einer Fuji X-Kamera wie der X-Pro1 macht eine gute Figur und liefert eine brillante Bildqualität.

Ein Leica M Objektiv an einer Fuji X-Kamera wie der X-Pro1 macht eine gute Figur und liefert eine brillante Bildqualität.

 

Die Objektivadapter, die ich gefunden habe, sind übrigens alle explizit für Leica M-Objektive. Auch wenn ich selbst bereits zwei Objektive für den M-Mount besitze, ist das für viele von Euch bestimmt schade, den die Leica R-Objektive sind auf dem Gebrauchtmarkt um einiges günstiger zu haben als die Leica M-Linsen. Das wäre somit eine interessante Option und von der Abbildungsleistung sind die Leica-R Objektive sicherlich nicht so viel schlechter als ihre M-Geschwister. Wer hier einen passenden Adapter kennt oder vielleicht mehr Hintergründe hat, warum eine Adaption hier gegebenenfalls nicht möglich ist, schreibt mir bitte eine kurze Email oder am Besten gleich hier in die Kommentaren.

 

schwarz weiss foto mit leica objektiv an fuji x pro 1 kamera

Schwarz-Weiß-Fotografie mit einer manuellen Leica M-Linse an einer modernen Fuji X-Kamera macht natürlich besonders viel Spass. Fujifilm X-Pro1 und Leica Summarit-M 35mm f2.5.

Warum Leica M Objektive an Fuji X Kameras mit Adapter verwenden?

Leica-Objekive zählen neben Zeiss-Linsen zu den besten manuell zu bedienenden Objektiven, die jemals gebaut wurden. Leica schafft es auf winzigstem Raum eine epische optische Qualität zu packen, unglaublich. Gut, das alleine reicht jetzt vielleicht noch nicht als Grund aus sich ein Leica Objektiv für die Verwendung mit einer Fuji X Kamera oder anderen Systemkamera anzuschaffen. Aber wenn man – wie ich – die Linsen bereits besitzt, macht es durchaus Sinn, sich mit dem Thema Objektivadapter zu beschäftigen. Und ich habe schon von Leuten gehört, die sich tatsächlich ein Leica M-Objektiv nur für die Adaption an eine Systemkamera gekauft haben. Und ganz ehrlich, das Schöne an Leica ist ja auch der hohe Wiederverkaufswert. Einen Wertverlust gibt es hier praktisch nicht.

 

Mit einem Leica M-OBjektiv an einer Fuji X Kamera stellt man "echt" manuell scharf. Alles läuft rein mechanisch und der kurze Fokussierweg zusammen mit der bei vielen Leica M-Objektiven üblichen Einstellhilfe am Fokusring, machen richtig Spass und manuelles Scharfstellen zum reinen Vergnügen.

Mit einem Leica M-Objektiv an einer Fuji X Kamera stellt man „echt“ und super schnell manuell scharf. Alles läuft rein mechanisch und der kurze Fokussierweg zusammen mit der bei vielen Leica M-Objektiven üblichen Einstellhilfe am Fokusring (dort findet sicher & bequem ein Finger Platz), machen manuelles Scharfstellen zum reinen Vergnügen.

 

Neben der rein optischen Abbildungsleistung einer Leica M Linse, sind es aber auch die Bedienung der M-Objektive, die mir großen Spass bereitet. Mit einem Leica M-Objektiv fokussiert man nämlich etwas anders als mit einem „normalen“ manuellen Objektiv. Die meisten der Leica-Linsen besitzen am Fokussierring eine Art Fokussierhilfe. Hier findet ein Finger, meistens der Ringfinger, bequem Platz und das Scharfstellen geht so zum einen sehr schnell und zum anderen aber auch sehr gefühlvoll und damit genau vonstatten. Wer schonmal ein Leicaobjektiv benutzt hat, wird ausserdem feststellen, dass der Fokussierweg deutlich kleiner ist, als bei einem manuellen Objektiv für eine Spiegelreflexkamera.

 

Leica Summarit 35mm Objektiv an Fuji X Offenblende

Leica M-Summarit 35mm an Fuji X-Pro1 adaptiert / f2.5.

 

Alle Leica-Objektive besitzen ausserdem eine Schärfentiefenskala am Objektiv, so dass die Zonen-Fokussiertechnik hier sehr gut eingesetzt werden kann. Durch den kurzen Fokussierweg von Unendlich bis zur Naheinstellgrenze und die intuitive Bedienung mit einem Finger an der Fokussierhilfe, sind die Schärfezonen bei einem 35mm Objektiv und Blende 8, 11 oder 16 praktisch „blind“ zu treffen, ohne dass man das Auge vom Sucher nehmen muss. Das ist gerade in der Streetfotografie sehr praktisch und warum sollte man diesen Vorteil nicht auch an einer Systemkamera nutzen wollen?

Ich selbst verwende gerne meine „alte“ Fuji X-Pro 1 mit meinem Leica Summarit-M 35mm f2.5 oder dem Summichron 50mm f2. Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben und endlich kann ich „echt“ manuell scharfstellen. Allerdings muss ich zugeben, dass das manuelle Scharfstellen mittels Kantenschärfung mit meiner Fuji X-T1 noch besser funktioniert, weil der Schärfepunkt hier deutlicher angezeigt wird, als bei der Fuji X-Pro1.

 

Schärfe bei Offenblende Leica Objektiv an Fuji X Kamera

Leica M-Summarit 35mm f2.5 an Fuji X-Pro1 bei Offenblende. Knackscharfe Bildergebnisse.

Welchen Objektivadapter für Leica M Objektive an Fuji X gibt es?

Mittlerweile findet sich eine erstaunlich breite Auswahl an Objektivadaptern für Leica M Objektive an Fuji X Kameras. Grundsätzlich hat man die Wahl zwischen dem Original Fujifilm M Mount Adapter, dem hochwertig gearbeiteten Objektivadapter von Novoflex oder den vielen günstigen China-Mann-Teilen. Ich selbst hatte den Original Fujifilm M Mount Objektivadapter und nutze mittlerweile den Quenox Adapter.

Fujifilm Leica M Mount Adapter vs. Quenox Objektivadapter

Der Original Fujifilm M Mount Adapter ist sehr hochwertig gearbeitet und absolut passgenau. Bei mir hat nichts gewackelt und das An- und Absetzen des Adapters und der Objektive klappte hervorragend. Praktisch ist die kleine Taste, die per Druck sofort das Objektivadapter-Menü in der Kamera öffnet. Das macht meiner Meinung nach vor allem für Leute Sinn, die sehr viele Leica M-Objektive besitzen und öfter mal wechseln. Bei meinen zwei Objektiven und weil ich hauptsächlich das Leica Summarit-M 35mm f2.5 verwende, habe ich den Vorteil nicht gesehen und den Fujifilm-Adapter zurückgeschickt, um mir den deutlich günstigeren Quenox-Adapter zu kaufen. Die Brennweite des adaptierten Objektivs stelle ich dann lieber über das Kameramenü ein und habe einige Euros gespart und kann Filme für meine Analogfotografie kaufen :-)

 

fujifilm objektivadapter leica m mount

Der Fujifilm M Mount Adapter für Leica M Objektive an Fuji X Kameras ist zweifelslos perfekt und sehr exakt gearbeitet. Aber auch sehr teuer.

 

objektivadapter menü fuji x pro 1 brennweiten einstellung

Bei Verwendung manueller Objektive an einer Fuji X-Kamera kann die Brennweite im Kameramenü bei den Adaptereinstellungen eingestellt werden und wird in die EXIF-Dateien geschrieben.

 

objektivadapter menü fuji x pro 1 verzeichniskorrektur

Im Adaptermenü können neben der Brennweite noch eine Verzeichnungskorrektur, Farbsäumekorrektur und die Vignettierungskorrektur angepasst werden.

farbsaumkorrektur objektivadapter menue fuji x pro 1

 

fujifilm objektivadapter leica m mount fuji x anschluss

Hier sieht man deutlich die elektronischen Kontakte am Fujifilm M Mount Adapter, die notwendig für die Ansteuerung des Adaptermenüs in der Fuji X-Kamera sind. Der Quenox-Adapter und auch alle anderen Adapter auf dem Markt bieten diese Option nicht.

 

Der Quenox-Objektivadapter ist erstaunlich gut verarbeitet, wenn auch nicht so hochwertig wie das Fujifilm Original. Besonders die Verriegelungstaste für das Objektiv ist etwas hakelig, hält aber bei meinem Exemplar sicher. Die Passgenauigkeit ist wie erwartet nicht ganz so perfekt wie beim Original. Das merkt man vor allem daran, dass die Objektive beim Ansetzen mit etwas mehr Widerstand laufen im Vergleich zum Fujifilm M Mount Adapter. Ich denke, dass der Novoflexadapter da eher in der Liga des Fujifilm Objektivadapter spielen dürfte und vielleicht sogar noch etwas passgenauer ist. Wackeln tut jedenfalls auch beim Quenox-Adapter an meiner Fuji X-Pro 1 und auch der X-T1 nichts.

 

Objektivadapter menue taste an fujifilm m mount adapter

Nur der Original Fujifilm M Mount Adapter besitzt eine kleine Taste zum direkten Aufrufen des kamerainternen Objektivadaptermenüs. Praktisch, wenn man viele Leica M-Objektive besitzt und häufiger wechselt.

 

Verzichten muss man beim Quenox Leica M auf Fuji X Adapter natürlich auf den Komfort, über eine kleine Taste das Adaptermenü direkt aufrufen zu können, aber wie gesagt spielt das für mich keine große Rolle, wenn man nur ein Objektiv verwendet beziehungsweise die Objektive nicht häufig wechselt. Ansonsten erhält der Quenox Adapter von mir eine klare Kaufempfehlung.

 

Verpasse nie wieder einen neuen Artikel und melde Dich zu meinem Newsletter an. Du erhälst regelmäßig Informationen zu neuen Artikeln und was mich sonst gerade so umtreibt. Deine Email-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und Du kannst Dich jederzeit ganz einfach aus der Liste austragen. Ich freue mich auf Dich als neuen Abonnenten. Melde Dich gleich hier an.
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someone

Leave a Comment.